24.08.2022 - 14:08 Uhr

FC Marxheim - DJK Zeilsheim 12:0 (8:0) – Ein ganzes Dutzend Tore

In der letzten Saison hatten wir dieses Heimspiel überraschend hoch mit 6:0 gewonnen und wären
natürlich mit einem ähnlichen Ergebnis wieder zufrieden gewesen. Es kam dann für die Gäste, die
ihre Niederlage sehr fair ertrugen, noch schlimmer.
Zur Halbzeit stand es diesmal nämlich bereits 8:0! Die Hälfte der Torausbeute ging auf das Konto von FCM-Torjäger Gian Giliberto (4). In den 10 Minuten vor dem Pausenpfiff fielen allein nicht weniger als fünf Tore. Die Marxheimer waren auch schon sehr gut ins Spiel gekommen. In der 9. Minute verwandelte Giliberto einen Handelfmeter im
Nachschuss zum 1:0. 2 Minuten später gelang dem jungen Niki Freitag der zweite Treffer nach
Vorlage von Gian Giliberto und beim 3:0 (39. Min.) revanchierte sich Freitag mit einem präzisen Pass
auf den FCM-Torjäger. Die restlichen Tore vor der Pause gingen auf die Konten von Giliberto und
Benny Bakay (je 2) sowie Muhamet Aliaj. In der letzten halben Stunde gab Coach Marvin Friedrich
den frischen Spielern Markus Amann und Marcel Port Gelegenheit ihre Zugehörigkeit zum Kader 1
unter Beweis zu stellen. Der muntere Torreigen wurde fortgesetzt durch zwei weitere, schön
herausgespielte Treffer, von Giliberto und Abwehrspieler Fabio Czerner (70.). Die erste wirkliche Großtat von Torwart Noah Straube war erst nach einem gut getretenen Freistoß in der 72. Minute zu vermelden. Das Dutzend machte aber Michael Meyer (84.) komplett. Gesagt werden muss auch, dass der DJK-Torwart durchaus noch einige weitere Tore verhindern konnte und an der hohen Niederlage gewiss nicht die Hauptschuld trug.

Der FCM spielte mit folgender Mannschaft: Noah Straube, Fabio Czerner, Michael Meyer, Marco
Giliberto, Jonas Schmelz, Benny Bakay, Anastasios Atsidis, Niki Freitag , Muhamet Aliaj , Gian
Giliberto und Mo Boyardan sowie Markus Amann und Marcel Port.

Wie leistungsstark der Kader unseres A-Liga-Teams mittlerweile geworden ist, geht auch daraus
hervor, dass am zweiten Spieltag aus unterschiedlichen Gründen nicht weniger als 9 Spieler der 1. Mannschaft nicht zur Verfügung standen !! Unsere Trainer hoffen natürlich trotzdem auf die Genesung unserer Langzeitverletzten, da die personelle Situation bei hochsommerlichen Temperaturen und den derzeitigen „Englischen Wochen“ doch nicht zu unterschätzen ist.